gruene.at
Navigation:
am 18. Jänner

GRÜNE KÖNNEN WAHL GEWINNEN

- INNSBRUCK INSPIRIERT!

Georg Willis Motto inspiriert auch uns Grüne in Kaltenleutgeben:

Georg Willi, Grüner Bürgermeister von Innsbruck, war zu Gast in Mödling und traf auch mit
Patricia Lorenz, Grüne Gemeinderätin in Kaltenleutgeben und Verena Stuchetz, Kandidatin zum Gemeinderat zusammen.

„Wir sind sehr beeindruckt, was alles mit Grün in Innsbruck in Bewegung kommt, das klingt für uns nach einem anderen Planeten,“ sagt Patricia Lorenz zusammenfassend.

„Während in Kaltenleutgeben genau kein Radweg angelegt wurde, jeder Parkplatz heilig ist, die Raser geduldet und dem Klimaschutz von der SPÖ eine Absage erteilt wurde, hat Innsbruck ein ganzes Konzept für Radwege, auch über die Stadtgrenzen hinaus.
Autos raus aus dem Zentrum und ein hohes Angebot an öffentlichem Verkehr. Die dichte Taktung des öffentlichen Verkehrs wurde lange und zäh verhandelt, aber das muss halt wer tun!“

Nicht nur bei der Mobilität wurde ein Durchbruch erzielt, auch beim klimafreundlichen und sozialen Wohnbau – in Holz, schneller und CO2-sparsam!
Die Berghänge, die sowohl Innsbruck als auch Kaltenleutgeben haben, werden allerdings in Innsbruck aus Prinzip nicht verbaut: Zusätzlicher Wohnbau wird dort durch Verdichtung erzielt. Baumpflanzungen und Entsiegelung gibt es ebenso.

„Auch persönlich ist Georg Willi ein Vorbild. Er selbst fliegt seit 26 Jahren nicht mehr, nutzt das Fahrrad und fährt Zug. Willi hat Innsbruck einen unglaublichen Modernisierungsschub mit Erhöhung der Lebensqualität gebracht."

Das wünschen wir uns auch für Kaltenleutgeben und hoffen doppelt so stark für eine bessere Zukunft in Kaltenleutgeben arbeiten zu können.


George Willi Grüne KLG