gruene.at
Navigation:
am 18. März 2018

UMWELTGEMEINDERÄTIN PATRICIA LORENZ

- Sie haben Klimaschutz und eine höhere Lebensqualität gewählt. Vielen Dank für Ihre Stimme!

Macht und Ohnmacht lernte ich als Umweltschützerin bei GLOBAL 2000 in 30-jähriger Tätigkeit in der Umweltpolitik kennen - von Prag über Wien bis zum Europäischen Parlament.

Am kaltenleutgebener „Hebel der Macht“ haben wir derzeit zwei Mandate, Gabriele Gerbasits und ich unterstützt von einem tollen GRÜNEN Team.

Im Amtsblatt und in den Infoblättern der SPÖ und ÖVP sieht man, dass wir Themen setzen können und so Inhalte zur Umsetzung bringen. Wir machen zahlreiche Missstände publik und stoßen so Verbesserungen in der Gemeinde an.

Als einzige Fraktion im Gemeinderat sprechen wir den Fluglärm an und den absolut unentschuldbaren Abriss des letzten Wahrzeichens im Ort: Das „Castello“.

Leider ist es ein Fakt, dass wir, die GRÜNE Fraktion, immer wieder Außen vor gelassen werden. Das passiert unter anderem mit Beschlüssen ohne Behandlung in den Ausschüssen.

Sehr wichtig sind mir unsere GRÜNEN Infoblätterdas Medium für ehrliche Information über die Gemeindepolitik. Seit fünf Jahren laufen wir für politische Transparenz und werfen sie eigenhändig in alle Briefkästen in Kaltenleutgeben.

Ich setze mich in KALTENLEUTGEBEN ein für:
  • nachhaltigen und kompromisslosen Klima- und Umweltschutz,
  • für den Erhalt einer vielfältigen Naturlandschaft in und um Kaltenleutgeben,
  • den Schutz der traumhaften Wienerwaldwiesen,
  • gegen das Insektensterben,
  • den Erhalt freier Flächen und ein Ende der Bodenversiegelung,
  • weniger Flugverkehr,
  • mehr Miteinander und die besten Lösungen für unser schönes Kaltenleugeben.
Sie haben mehr GRÜN für Kaltenleutgeben gewählt.
Gabriele Gerbasits, das GRÜNE Team und ich werden auch in zukunft mit viel elan und ausdauer für ihre anliegen kämpfen!

ZUR PERSON:

Bereits meine Urgroßeltern haben in Kaltenleutgeben gelebt, ich war hier bis zum Studium. Ich habe Dolmetsch für die Sprachen Tschechisch und Englisch studiert. Meine Stationen waren Wien, Prag und Brüssel ‒ später erkannte ich: Mit Kind ist es in Kaltenleutgeben am besten. Beruf und Berufung habe ich bei der Umweltschutzorganisation GLOBAL 2000 gefunden ‒ Schwerpunkt Antiatom-Arbeit.


Sie haben Fragen, Ideen oder Anliegen?
Schreiben Sie mir an
patricia.lorenz@gruene.at !