gruene.at
Navigation:
am 7. Juli

Der Waldschutzpostkasten ist aktiv

- Liebe Freundinnen und Freunde des Waldes, coronabedingt nutzen nun viel mehr Menschen die Wälder zur Erholung. Daher sorgten die massiven Schlägerungen im letzten Winter für erhebliche Irritation in der Bevölkerung.

Ein Grund für die überschießenden Schlägerungen, vor allem entlang von Wegen und Straßen, sind Haftungsängste der Waldbesitzer. Es gibt seit Jahren Anstrengungen verschiedener Organisationen, eine Änderung der rechtlichen Grundlagen zu erwirken, weil diese ursächlich für die Zerstörung vieler Waldflächen sind.

Im Jahr 2020 haben wir eine Petition mit diesem Ziel aufgesetzt, die nun – neben vielen Aktivitäten anderer – erfolgversprechend ist.

Zur Unterstützung dieser Aktion haben wir einen virtuellen Waldschutzpostkasten für offene Fragen und Reklamationen - wenn möglich mit Fotos - eingerichtet info@wir-fuer-den-wald.at. Wir gehen diesen nach, holen Erklärungen über die Hintergründe ein und melden etwaige Missstände.

So wollen wir auch den NutzerInnen des Wienerwalds eine Stimme geben und sind zuversichtlich, dadurch einen Beitrag zur Verbesserung der Situation und Beseitigung von Fehlentwicklungen leisten zu können.

www.wir-fuer-den-wald.at

Am 25. Juni 2021 wurde im Helenental bei einer Stelle, die besonders „radikahl“ geschlägert wurde, der Waldschutzpostkasten vorgestellt. Mit dabei waren auch zwei NR-Abgeordnete (Dr. Ulli Fischer und Mag.a Elisabeth Götze).